von Christl

Menschen machen ihr Angst. Vor allem Männer und Autoritäten sind ihr unheimlich. Kommen sie ihr zu nahe, bekommt Christl seltsame Gefühle und verhält sich wie ferngesteuert. Erst als sie ihre große Liebe kennenlernt, blitzen Erinnerungsfetzen aus ihrer katholischen Kindheit hervor. Trotz aller Widerstände reist sie in ihre Vergangenheit und die ihrer Eltern und Großeltern, um herauszufinden, was sie zu der gemacht hat, die sie heute ist. Schritt für Schritt schält sie sich aus ihrem inneren Gefängnis und bringt Licht in ihre dunkelsten Schatten – denn Christl will leben.

Die Autorin

Sonja Christine Schlappinger, 1970 im katholischen Landkreis Altötting geboren und aufgewachsen, liebte Mathe und Sherlock Holmes und studierte deswegen Informatik zum Knobeln. Sie arbeitete als Software-Ingenieurin in einer renommierten IT-Beratungsfirma. Aus Langeweile gründete sie nebenbei mit ihrer semiprofessionellen Improvisationstheatergruppe das Unternehmenstheater Vitamin T und kam so zum Unterrichten und Coachen. Seit 2004 ist sie selbständig als Mediatorin, Coach, Projekt- und Seminarleiterin vor allem in der IT-Branche unterwegs. Schon als Kind wollte sie Comics zeichnen, deswegen studierte sie parallel Bildende Kunst in Nürnberg. Sie bildet sich ständig weiter, seit 2014 in Kunst- und Traumatherapie.

Umfang ca. 80 Seiten | Herausgabe Quartal I 2016 beim Verlag edition promenade Hornschuchpromenade 17, D-90762 Fürth
ISBN 978-3-944897-05-9 | 29,00 EUR > BESTELLUNG